LOGBUCH

HPAkkordeon

1956 Das Licht der Welt

1957-1958 Vater spielt Geige an meinem Bett

VaterGeige

1959 erstes Konzert im Münchner Hofbräuhaus

HPAkkordeon

1960 Vaters Hauskonzerte - Haydn - Mozart - Beethoven

Hausmusik

1961 Wien - im Philicorda Rausch

Philicorda

1962 Marina - Rocco Granata - meine erste Gitarre

1963 Richard Strauss Konservatorium - Gehörbildung und Gitarre

1964 I Want To Hold Your Hand - Die Beatles

1965 Help! - Beatles - Downtown - Petula Clark

1966 meine erste Band: The Brian Tate Band

1967 erstes Popkonzert: Ian Anderson und Jethro Tull

1968 Jimi Hendrix und Duke Ellington - Gegensätze nur auf den ersten Blick

1969 Jazz und Rock - meine zweite Band „Plus“

1970 Sessions mit Ralf Toursel - mein ausgeflippter Musiklehrer - Club Between

1971 Beethovensonate - Klavier bei Prof. Rainer von Zastrow

1972 Banjo und Akkordeon - Die Dreigroschenoper - Martin Fried und George Tabori

1973 die Band Emergency - Hanus Berka - Frank Diez

1974 Bassist im Bobby Jones Quartett - Johannes Faber - Todd Canedy

1975 Volker Kriegel und das Mild Maniac Orchestra - Albert Mangelsdorff

H.P. Ströer bei Flame Records

1976 Im Studio mit Donna Summer - Amanda Lear - La Bionda - Ralf Siegel

1977 Eberhard Schoener - Sting und Police - meine erste LP "Ströer"

1978 Jazz Yatra Festival in Bombay - Harry Thumanns Country Lane Studio

1979 Afrika Tour und die Folgen - King Sunny Ade - „Fluchtweg Madagaskar“

H.P. Ströer bei Flame Records

1980 Reise nach London - Tony Trott - meine dritte Band "NERV"

1981 Peter Gabriel und Horst Königstein - Tom Robinson - Werner Suschko

1982 Mit Bruder Ernst: Fluchtweg Madagaskar - NERV- Gareth Jones

H.P. Ströer bei Flame Records

1983 Wieder in Wien - Falco „Junge Römer“ - Robert Ponger

1984 Erste Filmmusik: Treffpunkt im Unendlichen - Auf dem Ätna - Anselm Spring

1985 Howard Fine - "Nomaden" - Paris - Giorgio Strehler - Leslie Caron

Portrait 1985

1986 Wien - Elke Lang - Schauspielhaus - Hamburg - Udo Lindenberg „Horizont“

1987 Udo und Marlene Dietrich - Singapore - Surabaya - Heinrich Breloer

1988 Olympiade in Korea - Die German KunstDisco Seoul - Westbam und Low Spirit

1989 In Liverpool mit Horst Königstein - Kinomusik "Hard Days Hard Nights“

1990 Basel - Wien - Esther Ofarim - Hit mit Udo „Ein Herz kann man nicht repariern“

Jeux de femme in Mailand

1991 Wigald Boning und Phillip Bagenal: „Wildeshausen“ - Berlin Schillertheater

1992 Wolfgang Petersen und vier Produzenten aus Hollywood

Dirigent1992

1993 Berlin Break - Columbia Pictures - Serienmusik am laufenden Band

1994 Marianne Rosenberg - Weimar - Billy Wilder -Transatlantischer Wildwechsel

1995 Besuch in Box Mill - David Rhodes - Real World - „Zwang“ mit Dagmar Aigner

1996 „Todesspiel“ mit Heinrich Breloer - „Andorra“ mit Henning Brockhaus

1997 Udos „Belcanto“ und das Filmorchester Babelsberg - Dirigent Frank Strobel

1998 Tiger Willi - Lina Wertmueller - Mario Adorf

1999 Erste Skizzen zum Pilger-Projekt - Arthur Miller in Hamburg

2000 Heinrich Breloer - Die Manns - ein Jahrhundertroman - Armin Mueller-Stahl

2001 Horst Königstein - „Jud Süss - ein Film als Verbrechen“ - Klavierüben in Rom

2002 Barockmusik für "Trenck" - "Nomaden" Live im Goethe Forum

2003 St. Pauli Theater - Horst Königstein - Six Dance Lessons - Gustav Wöhler

2004 Speer & Er - Heinrich Breloer - Jump! - Sven J. Matten - Nacht der Filmmusik

2005 mit Ernst www.stroerbrosmedia.de - Matti Geschonneck - Raymond Ley

2006 mit Ernst Arbeit am ersten Buch - neues Musikprojekt mit Howard Fine

2007 Arbeit an "BUDDENBROOKS" beginnt

2008 Das MusikHörBuch Vom passiven zum aktiven Hörgenuss im Schott-Verlag

2009 "BUDDENBROOKS" im Kino

2010 Ströer Bros. & Fine "VOODOO TRAVEL"

Hans P. Ströer